05.05.2018 08:00

Köln

Nordrhein-Westfalen

Seniorin bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Brandverletzungen hat am Samstagmorgen (5. Mai) eine Kölnerin (84) infolge eines Feuers in ihrer Buchforster Etagenwohnung erlitten. Weitere Hausbewohner (47m, 31m) wurden aufgrund des Verdachts auf Rauchgasvergiftung vor Ort behandelt. 

Gegen acht Uhr waren Feuerwehr und Polizei Köln von Nachbarn in dem vierstöckigen Mehrfamilienhaus an der Herschelstraße alarmiert worden. Eingesetzte Feuerwehrkräfte fanden die nicht mehr ansprechbare Rentnerin in ihrer Wohnung und fuhren sie im Rettungswagen in eine Klinik. Durch die starke Rauchentwicklung infolge des Vollbrandes waren die beiden Obermieter betroffen. Sie konnten nach ambulanter Behandlung durch eine Rettungswagenbesatzung wieder entlassen werden.

Die Kriminalpolizei versiegelte anschließend die nicht mehr bewohnbaren Räumlichkeiten der 84-Jährigen im zweiten Obergeschoss. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 13 zur noch unklaren Brandursache dauern an.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer