19.05.2018 13:12

Rheinstetten Forchheim Karlsruhe

Baden-Württemberg

Drei Kinder mit Luftmatratze auf Epplesee fordern Grossalarm der Einsatzkräfte

Der Ausflug dreier 11-Jähriger Kinder mit einer Luftmatratze auf den Epplesee bei Rheinstetten-Forchheim verursachte einen kurzen Schreckmoment und ein Großaufgebot von Einsatzkräften.

Gegen 13.12 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten am Samstagmittag mit dem Einsatzstichwort "Person im Wasser" an den Epplesee nach Rheinstetten-Forchheim alarmiert. Eine Gruppe Kinder und eine dazugehörige Mutter badeten am Epplesee in Rheinstetten-Forchheim im Bereich der dortigen Liegewiese.

Drei 11-Jährige Kinder begaben sich mit einer Luftmatratze ins Wasser und trieben in der Folge auf den Epplesee hinaus. Kurze Zeit später verlor die Luftmatratze an Luft. Die Mutter und die anderen Kinder sahen vom Ufer aus das Unglück und alarmierten sofort die Feuerwehr.

Geistesgegenwärtig ging die Frau ins Wasser und schwamm in Richtung der drei Kinder. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten hatten sich sowohl die drei Kinder, als auch die Mutter bereits sicher an Land auf der Mörscher Seite des Epplesee's gerettet.

Die Einsatzkräfte machten sich unterdessen mit dem Feuerwehrboot auf den Weg zur anderen Uferseite. Alle 4 Beteiligten wurden vom Rettungsdienst in Augenschein genommen und blieben unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten war mit allen Abteilungen und 36 Einsatzkräften unter der Leitung des Kommandanten Jürgen Landhäußer im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit 3 Rettungswagen, einem Notarzt und der örtlichen DRK-Notfallhilfe vor Ort. Die Polizei war mit einem Streifenwagen im Einsatz. Die Kräfte der DLRG konnte die Anfahrt abbrechen.

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer