22.05.2018 01:28

Bochum Ehrenfeld

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand - eine verletzte Person

In der Nacht zu Dienstag kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Joachimstraße im Ehrenfeld zu einem Wohnungsbrand. Die Bewohnerin musste durch die Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet werden.

Um 1.28 Uhr ging die Meldung über den Wohnungsbrand in der Leitstelle der Feuerwehr ein. Als der Löschzug der Innenstadtwache kurze Zeit später am Einsatzort eintraf, drang dichter Brandrauch aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Die Bewohnerin hatten sich in ein Zimmer im hinteren Bereich der Wohnung geflüchtet und machte sich dort an einem Fenster im Innenhof bemerkbar. Alle anderen Bewohner des Hauses waren unverletzt ins Freie geflüchtet.

Sofort wurde die Menschenrettung der Frau vorbereitet. Mit einer tragbaren Leiter ging ein Trupp zu der Frau vor und brachte diese anschließend geschützt durch eine sogenannte Fluchthaube durch den Treppenraum in Sicherheit. Nach einer ersten Untersuchung durch den Rettungsdienst wurde die Frau mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Den Brand selbst konnten die Einsatzkräfte schnell mit einem Strahlrohr unter Kontrolle bringen. Es brannte ein Zimmer der Wohnung, die nach dem Brand vorläufig unbewohnbar ist.

Um 2.40 Uhr war der Einsatz beendet. Insgesamt waren 32 Einsatzkräfte vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheit Bochum-Mitte unterstütz wurde. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer