24.05.2018 07:49

Stuttgart Ost

Baden-Württemberg

Jungkatze aus Rohr gerettet

Lage:

Ein Mitarbeiter einer Firma teilte der Integrierten Leitstelle über den europaweiten Notruf 112 mit, dass eine Katze in einem im Boden eingelassenen Rohr feststeckte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass sich die Katze vermutlich schon längere Zeit in dem Rohr befand und zunehmend schwächer wurde. Versuche sie mit Futter aus dem Rohr zu locken waren fehlgeschlagen.

Maßnahmen:

Zunächst wurde versucht der Katze mit einer Feuerwehrleine als Steighilfe die Selbstrettung aus dem glatten Rohr zu ermöglichen. Parallel wurde die zweite Öffnung des Leerrohres gesucht. Diese konnte in einem Abstand von ca. 10 m lokalisiert werden. Zur genaueren Bestimmung der Lage der Katze kam unter anderem auch ein Video-Endoskop zum Einsatz.

Da die Öffnung mit losem Zement verfüllt war, wurde dieser mit einem Staubsauger und Kaminkehrerwerkzeug entfernt. Schließlich konnte die Katze mit Stossbesen und einer Kaminbürste so weit vorgeschoben werden, dass sie durch den beherzten Griff eines Feuerwehrmanns schließlich befreit werden konnte. Das stark geschwächte Katzenbaby wurde dem städtischen Tiernotdienst übergeben und von diesem in eine Tierklinik transportiert.

Personenschaden:

Keiner.

Sachschaden:

Keiner.

Kräfte Berufsfeuerwehr:

Feuerwache 3: Leitungsdienst, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeuge

Feuerwache 4: Gerätewagen Atemschutz/Messtechnik

Feuerwache 1: 1 Hilfeleistungslöschfahrzeug

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:

Keine.

Kräfte Rettungsdienst:

Keine.

Eingesetzte Geräte:

Kaminkehrerwerkzeug, Endoskop, Besen; 

Feuerwehr Stuttgart


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer