01.06.2018 21:13

Hamburg Heinrich-Hertz-Turm

Hamburg

Einsatz für die Höhenretter - Personen auf Plattform des Heinrich-Hertz-Turmes

Am späten Freitagabend wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 zum Heinrich-Hertz-Turm, in Hamburg auch als Tele-Michel bekannt, gerufen. Es wurden mehrere Personen gesichtet, die sich oben auf einer der Plattformen befanden, außerhalb des Turminneren.

Sofort wurden ein Löschzug, die Freiwillige Feuerwehr Pöseldorf und die Spezialeinsatzgruppe Höhenrettung der Feuerwehr Hamburg in Marsch gesetzt. Als die Einsatzkräfte am Fernsehturm ankamen, trafen sie auf eine Gruppe junger Männer am Fuß des Turmes. Auf Befragung war nicht eindeutig klar, ob sich nicht noch Personen auf oder in einer der Plattformen aufhielten. Durch die Höhenspezialisten wurde der Heinrich-Hertz-Turm von der Spitze in über 270 Metern, bis hinunter zu der ehemaligen Restaurant-Plattform kontrolliert. Hierfür mussten spezielle Sicherungstechniken angewandt werden, damit bei dem Starkwind, der zu dem Einsatzzeitpunkt vorherrschte, keiner der Einsatzkräfte in Gefahr geraten konnte. Nach umfassender Erkundung stand fest, dass die jungen Männer offenbar die einzigen Besucher des Turmes gewesen waren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige Feuerwehr, 1 Führungsdienst (B-Dienst), 1 SEG Höhenrettung, 1 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Pressesprecher, insgesamt 30 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer