15.06.2018 07:00

Crailsheim

Baden-Württemberg

Schwerer Unfall auf der Autobahn

Am Freitagmorgen gegen 07:00 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Schnelldorf und Crailsheim. Ein 42-jähriger DAF-Sattelzuglenker musste, aufgrund stockenden Verkehrs, sein Fahrzeug abbremsen. Ein nachfolgender 41-jähriger Fahrer eines Klein-LKW Renault Master erkannte dies zu spät und fuhr auf den Sattelzuganhänger auf.

Bei dem Unfall wurde der 41-jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Crailsheim, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort waren, aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 41-jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

An der Unfallstelle kam es noch zu zwei medizinischen Notfällen. Eine unmittelbar hinter dem Unfall im Stau stehende 20-jährige Frau erlitt eine Panikattacke und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Im weiteren Verlauf wurden die eingesetzten Polizeibeamten auf einen PKW-Lenker aufmerksam, welcher auf der linken Fahrspur im Stau stand und vermutlich einen schweren Bandscheibenvorfall erlitt. Hierzu musste nochmals ein Rettungshubschrauber landen, um diesen akuten Vorfall zu behandeln. Auch dieser Fahrer wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn war während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen von 07:00 Uhr bis etwa 08:30 Uhr voll gesperrt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer