21.06.2018 11:30

Gelsenkirchen Schalke

Nordrhein-Westfalen

Feuer auf Trainingsgelände von Schalke 04


Bild: FC Schalke 04

Hoher Sachschaden nach Brand im Profileistungszentrum

Der Platzwart des FC Schalke 04 setzte heute gegen 11:30 Uhr einen Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Gelsenkirchen ab. Er berichtete von Feuer und Rauch im Saunabereich des Profileistungszentrums.

Einheiten der Wache Buer, Hassel und Heßler wurden zum Ernst-Kuzorra-Weg entsandt. Als die Kräfte der Wache Buer das Vereinsgelände erreichten, hatten sich die Mitarbeiter bereits aus dem Gebäude ins Freie gerettet. Personen kamen somit nicht zu Schaden.

Zwei Trupps unter Atemschutzen drangen in das Gebäude vor und kämpften sich durch den dichten Brandrauch. Mit zwei Strahlrohren konnte der Brand nach rund einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlösch- und Lüftungsmaßnahmen zogen sich jedoch noch eine gute Stunde hin.

Die abschließende Brandnachschau verlief ohne weitere Auffälligkeiten, sodass um 16:15 Uhr die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden konnte. Diese nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Feuerwehr Gelsenkirchen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Große Schäden: Brand im Kabinenbereich der Schalke-Profis

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz auf Schalke, weil der Kabinenbereich am Trainingszentrum in Flammen stand.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer