25.06.2018 05:27

Essen Schuir

Nordrhein-Westfalen

Feuer in Fachwerkhaus - alle Bewohner unverletzt

Am frühen Morgen ist an einem Zweifamilienhaus an der Meisenburgstraße ein Brand ausgebrochen. Ersten Meldungen zufolge ist das Feuer von einer direkt am Haus stehenden Pergola ausgehend auf das holzverkleidete Haus übergegangen. Das eineinhalbgeschossige Fachwerkhaus, laut Aussagen des Eigentümers etwa aus dem Jahr 1850, wird von drei Personen bewohnt. Sie konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen, nachdem sie von einem Passanten herausgeklingelt wurden.

Mit mehreren Rohren brachten Kräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Kettwig den Brand unter Kontrolle. Anfangs drohte das Feuer auf benachbart stehende Gebäude überzugreifen. Das verhinderten die Retter durch gezielte Löschmaßnahmen. Nachdem das Satteldach teilweise geöffnet war, zogen Rauch und Wärme ab. Gegen 09.00 Uhr waren die Löscharbeiten beendet, im Laufe des Vormittages wird eine Brandnachschau erfolgen.

Das Haus ist wegen der Brand- und Wasserschäden nicht mehr bewohnbar. Die Standfestigkeit des Gebäudes ist laut Statiker nicht mehr gewährleistet. Während des Einsatzes war die Meisenburgstraße im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen, die noch dadurch erschwert wurden, dass der Schuirweg wegen einer Baumaßnahme ebenfalls gesperrt ist. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer