30.06.2018 11:00

Witten Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Metallbrand: Feuer mit Sand gelöscht

In einem metallverarbeitenden Betrieb in Herbede ist es am heutigen Vormittag gegen 11:00 Uhr zu einem Metallbrand gekommen. 

Durch den entstandenen Brandrauch wurden 4 Personen leicht verletzt, eine davon musste vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Aus der Feuerwehr nicht bekannter Ursache waren Metallspäne in einer Filteranlage in Brand geraten. 

Da Metall aufgrund der hohen Verbrennungstemperatur nicht mit Wasser oder Schaum gelöscht werden kann, wurde trockener Sand zur Einsatzstelle gebracht, der sich als Löschmittel in solchen Fällen gut eignet. In der Zwischenzeit ging ein Trupp mit Atemschutzgeräten vor und stellte sicher, dass der Brand sich nicht ausweiten konnte. 

Das Brandgut wurde schließlich mit Mulden ins Freie transportiert und dort mit dem Sand abgelöscht. Die Löscheinheit Herbede blieb noch bis etwa 15:00 Uhr als Brandwache vor Ort. 

Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Löscheinheit Herbede. 

Feuerwehr Witten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer