04.07.2018 11:22

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehr befreit Baby aus verschlossenem Auto

Am Mittwochvormittag musste die Feuerwehr an der Galenschen Straße ein Baby aus einem verschlossenen Auto befreien. Kind und Mutter kamen mit dem Schrecken davon. 

Um 11.22 Uhr geschah das Missgeschick auf einem Parkplatz an der Galenschen Straße. Einer Frau fiel versehentlich die letzte Tür des bereits verriegelten Autos zu, der Fahrzeugschlüssel und ein Baby befanden sich in diesem Moment aber noch im Wagen. Die Frau reagierte prompt und richtig und alarmierte sofort über Notruf 112 die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte kurze Zeit später mit einem Löschfahrzeug eintrafen, beruhigte die Mutter ihr Baby auf dem Beifahrersitz durch die Seitenscheibe. Aufgrund der schnell steigenden Temperaturen im Inneren des Wagens zögerten die Einsatzkräfte nicht lange und schlugen eine kleine Heckscheibe des Autos ein. Durch diese Öffnung krabbelte ein Feuerwehrmann ins Wageninnere und öffnete von dort die Beifahrertür. So konnte der erleichterten und überglücklichen Mutter ihr Baby nach kurzer Zeit unverletzt übergeben werden. 

An dieser Stelle unser Hinweis:

Durch die hohen Temperaturen und die Sonneneinstrahlung steigen die Temperaturen in Fahrzeugen extrem schnell an. Für Kinder und auch Tiere bedeutet dies Lebensgefahr! Daher bitte niemals Kinder oder Tiere in Fahrzeugen zurücklassen. Kommt es, wie im heutigen Fall, dennoch zu einer Situation, bei der Kinder oder Tiere im Fahrzeug eingeschlossen sind, sofort den Notruf 112 wählen!

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer