16.07.2018 16:35

Hamburg

Hamburg

Feuerwehr versorgt verletzte Person nach Feuer in Küche

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über Notruf 112 ein Feuer in der Küche einer Wohnung im 3.OG gemeldet. Der jugendliche Anrufer befand sich noch in der Wohnung.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem 3.OG eines Wohnhauses zu erkennen. Der Jugendliche (12) hatte die Wohnung bereits verlassen und wurde mit leichten Brandverletzungen und Rauchgasintoxikation angetroffen, rettungsdienstlich versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus befördert.

Nach seiner Aussage hatte sich Fett in einem Topf zu sehr erhitzt und er hatte versucht mit Wasser zu löschen was zu einer Reaktion geführt hatte. Zum Glück wurde der junge Mann nur leicht verletzt. Das Feuer in der Küche konnte durch Abdecken des Topfes mit einem Deckel gelöscht werden. Der Topf wurde gekühlt und anschließend aus der Wohnung heraus gebracht. Mobiliar hatte kein Feuer gefangen. Die Wohnung wurde belüftet und anschließend den inzwischen eingetroffenen Eltern übergeben.

Eingesetzt war der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Barmbek, B-Dienst, Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug, insgesamt 22 Einsatzkräfte. 

 

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer