20.07.2018 15:15

Vohenstrauß Neustadt an der Waldnaab

Bayern

Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Alarmierung zu einem "VU mit Motorrad" am Freitag nachmittag auf die Kreuzung an der Anschlußstelle Vohenstrauß Ost der A6. Beim Eintreffen wurde eine auf der Straße liegende Person bereits vom Rettungsdienst versorgt. Ein von der Autobahn kommender PKW-Fahrer hatte einen auf der vorfahrtsberechtigten Straße querenden Rollerfahrer übersehen und gerammt. Dieser wurde auf die Straße geschleudert und blieb mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen liegen.

Von der Feuerwehr wurde sofort die Straße stadtauswärts komplett gesperrt und der Verkehr entweder auf die A6 Richtung Nürnberg oder zurück zum Kreisverkehr geschickt. Die aus der Gegenrichtung und von der Autobahn kommenden Fahrzeuge konnten an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer sorgten bei den absperrenden Kameraden für großes Kopfschütteln und teils gar für Entsetzen über ihre Hilflosigkeit und über ihr Verhalten beim Abbiegen oder Wenden (welch großes Glück, dass es dabei nicht mehrfach gekracht hat). Manche waren völlig überfordert damit, wie sie ihren Weg fortsetzen sollten. Trotz der vielen gut sichtbaren Blaulichtfahrzeuge vor und auf der nahen Kreuzung (HvO, Notarzt, 3 RTW, Einsatzleiter RD, 2 Polizei und Feuerwehr) meinten einige, sie müssten unbedingt da weiterfahren. Ein LKW-Fahrer beschimpfte die absperrenden Kameraden, dass er jetzt "Probleme mit der Maut" bekäme, weil er nur noch auf die A6 ausweichen konnte (dabei hatte er kurz zuvor schon an der letzten Straßeneinmündung gewendet, war dann aber zurückgekommen, vermutlich weil ihm der nötige Umweg zu weit erschien, und wollte dann unbedingt durch die Einsatzstelle fahren).

Der Rollerfahrer wurde sehr lange im RTW behandelt, bevor er zum bereitstehenden Rettungshubschrauber gebracht wurde. Ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei sicherte dabei die Anfahrt des RTW über die Ausfahrtspur der A6 zum Hubschrauber, der auf einer Wiese neben der Ausfahrt gelandet war, gegen den ausfahrenden Autobahnverkehr ab.

Nach der Bergung des Motorrollers wurde noch die Fahrbahn gereinigt, bereits zuvor war die Ausbreitung der auslaufenden Betriebsstoffe durch Bindemittel verhindert worden.

Gerhard Stahl, FF Vohenstrauß

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

71-jähriger Motorrollerfahrer schwerst verletzt

VU mit Motorrad, Böhmischbrucker Straße

Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Homepage der FF Vohenstrauß


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer