02.08.2018 10:16

München Maxvorstadt

Bayern

Dehnfugenbrand

Gestern Vormittag kam es in der Maxvorstadt zu einem Dehnfugenbrand. Ein Bewohner eines fünfstöckigen Wohnhauses meldete der Integrierten Leitstelle, dass Rauch aus dem Boden seiner Dachterrasse treten würde.

Der Löschzug der Feuerwache Schwabing und das Sonderlöschmittelfahrzeug der Hauptfeuerwache wurden daraufhin in die Georgenstraße beordert. Durch Temperaturmessungen mithilfe einer Wärmebildkamera wurde schnell klar, dass es sich um einen Dehnfugenbrand handelte. Die Einsatzkräfte beseitigten Teile der Fassade, um die betroffenen Stellen mit sogenannten Löschlanzen abzulöschen.

Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr. Es entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Während des Einsatzes war die Georgenstraße zwischen Türken- und Kurfürstenstraße gesperrt.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer