06.07.2018 22:10

Singen Konstanz

Baden-Württemberg

Brand in einem Müllentsorgungsbetrieb

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitagabend, gegen 22:10 Uhr, ein Brand in einem Müllentsorgungsbetrieb in Singen ausgebrochen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein im Freien gelagerter Müllberg, bestehend aus etwa 5000 m3 Haus- und Sperrmüll, in Brand. Das Feuer hatte bereits auf die Verkleidung einer angrenzenden Lagerhalle übergegriffen. Ein weiteres Übergreifen der Flammen auf die Halle konnte durch den Löschangriff der Feuerwehr verhindert werden.

Auf Grund der Rauchentwicklung musste der Vorplatz einer nahegelegenen Diskothek geräumt werden. Wegen andauernder Geruchsbelästigung wurde der Betrieb letztlich durch den Betreiber eigenverantwortlich eingestellt. Zur Stunde dauern die Löscharbeiten der Feuerwehren Singen und Ortsteile sowie Rielasingen-Worblingen und Radolfzell weiter an. Auf Grund der weiter bestehenden Rauchentwicklung kommt es in Singen sowie Ortsteilen zu Geruchsbelästigungen. Die Bevölkerung wird daher aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Schadstoffmessungen der Feuerwehr ergaben keine Hinweise auf eine Gesundheitsgefährdung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Nach bisherigen Einschätzungen enstand Sachschaden in Höhe von etwa 12000 Euro.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Singen: Feuerwehr bekämpft stundenlang in Brand geratenen Müllberg in Singen

Nach Polizeiangaben ist am Freitagabend in einem Müllentsorgungsbetrieb in Singen ein Brand in einem Berg aus Haus- und Sperrmüll ausgebrochen. Durch den Feuerwehreinsatz wurde ein Übergreifen des Feuers verhindert.

.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer