12.08.2018 20:00

Laupheim Biberach

Baden-Württemberg

Kleinflugzeug verunglückt bei der Landung

Eine einmotorige Propellermaschine vom Typ Cessna Skyhawk ist am Sonntagabend bei Laupheim verunglückt.

Die Maschine, besetzt mit zwei Männern und einer Frau, befand sich gegen 20 Uhr im Landeanflug auf den Flugplatz Laupheim. Der 32-Jährige hatte die Maschine bereits auf der Graspiste aufgesetzt, als er bemerkte, dass die Cessna von hinten von einer Windböe erfasst wurde. Das Flugzeug wurde dadurch erheblich in Richtung Ende der Landebahn beschleunigt.

Der Pilot versuchte durchzustarten. Das Flugzeug fuhr in der Folge durch den Zaun des Flugplatzes und überquerte die Kreisstraße K 7517. Beim Durchfahren eines Straßengrabens klappte das Bugrad nach hinten, die Maschnine setzte mit der Nase in einem abgeernteten Getreidefeld auf und überschlug sich. Die Cessna blieb auf dem Dach liegen, die drei Insassen konnten sich nahezu unverletzt selbst befreien.

Der 27-Jähriger Passagier blieb unverletzt, die 25-Jährige Passagierin zog sich eine kleine Schürfung zu.

Die örtlichen Feuerwehren und Rettungsdienste rückten mit einem Großaufgebot an Helfern und Fahrzeugen an. Erste Sicherungsmaßnahmen wurden durch Kräfte der Bundeswehr übernommen.

Der Schaden an der Cessna wird durch den Flugsportverein auf mind. 80.000 Euro geschätzt. Der beschädigte Zaun am bundeswehreigenen Flugplatzgelände dürfte sich auf weitere 5.000 Euro belaufen.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Laupheim | Einmotoriges Kleinflugzeug verunglückt - Einsatzkräfte mit Großaufgebot vor Ort - new-facts.eu

Eine einmotorige Propellermaschine vom Typ Cessna Skyhawk ist am Sonntagabend, 12.08.2018, bei Laupheim, Lkrs. Biberach/Riss, verunglückt. Die Maschine,

new-facts.eu


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer