21.09.2018 01:20

Köthen Anhalt-Bitterfeld

Sachsen-Anhalt

Mülltonnenbrand greift auf Fassade und Dachgauben über

Der gemeldete Kleinbrand in der Adolf-Kolping-Straße hatte sich bei Ankunft doch als ein fortgeschrittener Gebäudebrand dargestellt. Es wurden sofort weitere Kräfte aus Aken nachgefordert.
Gebrannt hatte zunächst Sperrmüll, der in 4 Eingängen des Wohnblocks gelagert war. Die Flammen griffen sofort auf die Fassadenverkleidung über und fraßen sich bis zu den Dachgauben hoch. Zum Glück war das Gebäude nur noch von einer Person bewohnt. Diese wurde gerettet und leicht verletzt dem Rettungsdienst übergeben. Die gesamte Dachkonstruktion musste auf 70 Metern aufgenommen werden, um auch die restlichen Glutnester zu löschen.

  • Einsatzdauer: 6 Stunden
  • Fahrzeuge: HLF20, DLK, RW, LF16, TLF16/25, KdoW sowie die FF Arensdorf, Baasdorf, Löbnitz, Wülknitz, Görzig (StLF, MzF) und Aken mit der Drehleiter und dem Gerätewagen Atemschutz

Feuerwehr Köthen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

157 - Gebäudebrand in der Adolf-Kolping-Straße

FF Köthen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer