15.10.2018 15:37

Lehrte Region Hannover

Niedersachsen

Tanklaster fährt auf Stauende auf und brennt komplett aus.

Die Feuerwehr Lehrte wurde um 15:37 Uhr zu einem LKW Brand auf die A2 alarmiert. Dort war ein Tanklaster in einen weiteren LKW gefahren und hatte sofort Feuer gefangen. Der Fahrer des Tanklasters wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle. Da die Ladung des Tanklasters unklar war, wurde von der Feuerwehr unter entsprechender Vorsicht und mit Abständen vorgegangen.

Die Feuerwehr Lehrte wurde um 15:37 Uhr zu einem LKW Brand auf die A2 alarmiert. Beim Befahren der Autobahn war die Rauchsäule bereits weithin sichtbar. Vor Ort stand ein Tanklastzug im Vollbrand, ein weiterer LKW stand etwa 150m weiter und war im Heckbereich beschädigt, ein dritter LKW stand unmittelbar hinter dem brennenden Tanklasters, wies aber keine Beschädigungen auf.

Der Fahrer des dritten LKW gab an, dass der Tanklastzug ungebremst auf den LKW aufgefahren war und sofort Feuer fing.

Auf Grund der massiven Brandentwicklung wurden weitere Tanklöschfahrzeuge nachgefordert, um auf der Autobahn genügend Wasser zur Verfügung zu haben. Im weiteren Verlauf wurde ein Teich direkt neben der Autobahn zugänglich gemacht und von hier eine Wasserversorgung aufgebaut.

Der Fahrer des ersten LKW wurde leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst betreut. Der Fahrer des Tanklastzuges war zu diesem Zeitpunkt nicht auffindbar. Nach dem Ablöschen des brennenden LKW wurde dieser verstorben im Führerhaus aufgefunden.

Da der LKW keine Beschilderung aufwies oder diese bereits verbrannt war und die Ladungspapiere nicht zugänglich waren, wurde bis zur sicheren Feststellung des geladenen Mediums davon ausgegangen, dass von diesem eine Gefahrausgehen könnte. Die Löscharbeiten wurden aus entsprechender Entfernung und entsprechenden Schutzmaßnahmen durchgeführt. Auf Grund des Schadenbildes wurde vermutet, dass der LKW leer sein müsste, dies bestätigte sich im späteren Verlauf durch Ermittlungen der Polizei.

Das Feuer war nach ca. 45 Minuten unter Kontrolle, dann wurden Nachlöscharbeiten vorgenommen, die sich bis ca. 18 Uhr hinzogen. Nach dem dann der Fahrer geborgen wurde, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz waren: Feuerwehr Lehrte, Feuerwehr Ahlten, Feuerwehr Steinwedel, Feuerwehr Immensen. Weiter kamen Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Ilten, Höver, Mißburg, sowie der Berufsfeuerwehr Hannover zum Einsatz.

Insgesamt waren 87 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort.

Freiwillige Feuerwehr Lehrte


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer