25.10.2018 10:30

München

Bayern

Stromunfall auf dem Messegelände

Bei einem Arbeitsunfall wurde am Donnerstagvormittag auf dem Freigelände der Messe München eine 35 Jahre alte Elektrikerin einer Fremdfirma schwer verletzt. Sie war zusammen mit Kollegen dabei, Arbeiten im Wartungsschacht einer Elektroverteilung durchzuführen. Dabei erlitt die junge Frau einen Stromschlag. Noch vor dem Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst konnte sie von zwei ihrer Kollegen an die Oberfläche gebracht werden.

Aufgrund einer laufenden Messe befindet sich auf dem Messegelände eine Brandsicherheitswache der Berufsfeuerwehr. Diese unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patientin. Da aus dem Wartungsschacht Rauch aufstieg, stand ein Trupp mit Atemschutzgeräten in Bereitschaft. Die Elektrikerin erlitt an der rechten Hand schwere Brandverletzungen. Sie wurde in Begleitung eines Notarztes mit dem Rettungswagen der Feuerwache Riem in eine Spezialklinik gebracht.

Nachdem die Elektroverteilung durch das Personal der Messe München stromlos gemacht und freigemessen wurde, konnte der Atemschutztrupp der Brandsicherheitswache in den Schacht einsteigen und mit einer Wärmebildkamera den betroffenen Bereich kontrollieren.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer