30.11.2018 13:37

Düsseldorf Eller

Nordrhein-Westfalen

PKW zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmt

Am frühen Nachmittag wurde in Eller auf der Gumbertstraße in Höhe Ellerkirchweg ein PKW zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmt. Drei Erwachsene und ein betroffener Säugling mussten leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert werden. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen durch den hohen Freitagsverkehr. 

"Kommen Sie bitte schnell, hier ist ein PKW zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmt worden und es sitzen noch Leute darin", meldete sich ein Passant vom Unfallort auf der Gumbertstraße bei der Leitstelle der Feuerwehr! Aufgrund der Meldung eilte ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften der Feuerwachen Werstener Feld und Hüttenstraße und Sonderfahrzeuge für die Hilfeleistung bei schweren Unfällen von der Posener Straße zur Einsatzstelle in Eller.

Die Einsatzkräfte fanden einen zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmten PKW-Kombi vor, dessen Insassen - eine etwa dreißig Jahre alte Mutter und ihr Säugling in einer Trageschale- schon von Ersthelfern aus dem PKW gerettet und zur Betreuung in einen Frisörsalon gebracht worden waren. Die PKW-Insassen waren zum Glück nicht im Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Fahrerin erlitt ein sogenanntes Schleudertrauma. Inwieweit der Säugling betroffen ist, der vor dem Notarzt einen unverletzten Eindruck machte, wird im Krankenhaus geklärt. Außerdem waren noch ein gestürzter Fahrradfahrer und einer der Bahnfahrer als Verletzte vom Rettungsdienst zu behandeln. Alle vier betroffenen Personen wurden mit Schock und leichten Verletzungen unter Begleitung des Rettungsdienstes in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Nach Erkundung der Feuerwehrkräfte kamen in den beiden Straßenbahnen keine weiteren Fahrgäste zu Schaden. Die beiden Bahnen und der PKW wurden sicherheitshalber stromlos geschaltet, nachdem die Einsatzstelle weiträumig abgesichert worden war. Geringe Mengen an ausgelaufenen Flüssigkeiten aus dem Unfallfahrzeug wurden abgestreut.

Der Schaden am PKW-Kombi und den beiden Bahnen wird sich im mittleren fünfstelligen Bereich befinden! Aufgrund der Tageszeit und den weiteren auflaufenden Rheinbahnfahrzeugen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatzleiter Feuerwehr übergab die Einsatzstelle dem Unfallteam der Polizei, die die weiteren Ermittlungen zum Hergang aufnahmen. Der Einsatz war für die dreißig Helfer nach eineinhalb Stunden beendet.

Feuerwehr Düsseldorf

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Auto zwischen zwei Straßenbahnen - Mutter und Baby verletzt

Das Auto war in Düsseldorf zwischen zwei Stra�enbahnen geraten. Neben drei Erwachsenen wurde auch ein Säugling leicht verletzt.

Schwerer Verkehrsunfall in Düsseldorf-Eller: Auto zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmt

Am Freitagnachmittag hat sich in Düsseldorf-Eller ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf der Gumbertstraße wurde ein Auto zwischen zwei Straßenbahnen eingeklemmt. Auch ein kleines Kind war in den Unfall verwickelt.

RP ONLINE


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer