05.12.2018 16:00

Würzburg Lindleinsmühle

Bayern

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Gegen 16 Uhr rückten die Freiwillige Feuerwehr Versbach und der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Anwesen in die Bayernstraße aus. Dort war ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit mehreren betroffenen Personen gemeldet worden. Beim Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeugs drang sehr starker Rauch aus den Fenstern und bereits von außen konnte der Feuerschein wahrgenommen werden. Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses stand am Fenster des Treppenhauses im 3. Obergeschoss, da ihr der Fluchtweg ins Freie abgeschnitten war. Auf einem Balkon ebenfalls im 3. Obergeschoss befand sich eine Mutter mit zwei Kindern, auch ihnen war der Fluchtweg durch den Treppenraum durch die starke Verrauchung versperrt.

Unter Atemschutz gingen mehrere Trupps zur Rettung der Personen vor. Gleichzeitig drangen zwei Trupps unter Atemschutz in die Brandwohnung ein und führten Löschmaßnahmen durch. Die Mutter mit den zwei Kindern wurde über die Drehleiter der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Von der Feuerwehr wurden insgesamt 6 Personen aus den Haus gerettet. Diese wurde sofort vom anwesenden Rettungsdienst medizinisch versorgt. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Lüfter vom Brandrauch befreit. Einige der geretteten Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Kontrolle des gesamten Gebäudes konnten die übrigen Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Insgesamt waren 17 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Versbach und Lengfeld, 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr, sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Die Brandursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar und wird von der Polizei ermittelt. Die Schadenshöhe dürfte sich im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen.

Feuerwehr Würzburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer