15.12.2018 18:02

Recklinghausen Recklinghausen

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand mit Menschenrettung

Am heutigen Samstag wurde die Feuerwehr Recklinghausen um 18:02 Uhr mit den Löschzügen Altstadt, Hochlar und der Hauptfeuerwache sowie dem Rettungsdienst zum Kaiserwall in Recklinghausen alarmiert. Die Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung in einem mehrstöckigen Gebäude. Die Kreisleitstelle alarmierte die Einsatzkräfte daher mit dem Stichwort 'Zimmerbrand'.

Vor Ort stellten die erst eintreffenden Kräfte im dritten Obergeschoss eine Verrauchung des Treppenraumes, der mit Flammen beaufschlagten Wohnung und im Außenbereich des Balkons dieser Wohnung fest. Aus der Nachbarwohnung unterstütze vor dem Eintreffen der Feuerwehr ein Erwachsener die Rettung von vier Kindern aus der Brandwohnung. Zwei Erwachsene und drei Kinder wurden zuvor in den gesicherten Treppenraum gebracht und konnten ins Freie geführt werden. Sie wurden sofort durch den Rettungsdienst untersucht. Für die Untersuchung der insgesamt sieben Kinder und zwei Erwachsenen wurden noch zwei weitere Rettungswagen nachgefordert.

In die betroffene Wohnung wurden umgehend zwei Einsatztrupps unter Atemschutz zur Menschenrettung entsendet, da nicht geklärt war, ob sich weitere Personen in der Wohnung befanden. Die vorgehenden Trupps konnten nach der Durchsuchung der gesamten Wohnung nach weiteren Personen mit der Brandbekämpfung beginnen, da sich keine weiteren Personen mehr in der Wohnung befanden. Das Wohnzimmer stand zu diesem Zeitpunkt im Vollbrand. Das Feuer hatte sich bereits auf den Balkon ausgebreitet. Ebenso breitete sich das Feuer über die Styroporfassade aus, die ebenfalls abgelöscht wurde. Um 18:43 Uhr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Danach erfolgten Lüftungsmaßnahmen und Nachlöscharbeiten.

Nach der Untersuchung aller betroffenen Personen durch den anwesenden Notarzt konnten alle als unverletzt eingestuft werden und verblieben an der Einsatzstelle.

Im Einsatz befanden sich die Löschzüge Altstadt, Hochlar und Feuer- und Rettungswache, ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache, der Rettungswagen der Rettungswache Ortloh, ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Herten sowie der Notarzt der Feuerwehr Datteln mit insgesamt 35 Einsatzkräften.

Zur Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keinerlei Aussage treffen und verweist auf polizeiliche Aussagen.

Feuerwehr Recklinghausen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer