22.12.2018 08:10

Bergisch Gladbach Paffrath Rheinisch-Bergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Küchenbrand fordert 3 Verletzte

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Morgen um 8:10 Uhr über einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Clemensstraße im Stadtteil Paffrath von Bergisch Gladbach informiert. 

Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen Nord und Süd, den ehrenamtlichen Löschzug Paffrath/Hand, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst) und einen Rettungswagen an die Einsatzstelle. 

Bei Eintreffen der ersten Einheit wurde folgende Lage festgestellt. Es brannte im Erdgeschoss in einem 10-Parteien Mehrfamilienhaus. Das Treppenhaus war stark verraucht. Die Bewohner der Brandwohnung hatten sich vor Eintreffen der Feuerwehr verletzt ins Freie gerettet. Über der Brandwohnung machten sich zwei Bewohner in direkter Gefahr auf dem Balkon bemerkbar. Weitere Bewohner machten sich ebenfalls an Fenstern und Balkonen bemerkbar. 

Die Alarmstufe wurde umgehend erhöht und der ehrenamtliche Löschzug Stadtmitte, ein weiterer Rettungswagen und ein Notarzt wurden zusätzlich an die Einsatzstelle alarmiert. 

Mittels tragbarer Leitern wurden die beiden Bewohner unverletzt vom Balkon im 1. Obergeschoss gerettet. Weitere Erkundungen durch die Feuerwehr ergaben, dass sich eine weitere Person aus der Nachbarwohnung leicht verletzt nach Löschversuchen selbständig ins Freie begeben hatte. Zwei weitere Personen hatten sich ebenfalls selbständig unverletzt ins Freie begeben. Eine bettlägerige Person aus dem Dachgeschoss wurde gemeinsam mit ihrer Betreuungsperson durch den Rettungsdienst für die Dauer der Löscharbeiten in der Wohnung betreut. Hier bestand keine Gefahr. 

Das Feuer in der betroffenen Wohnung konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die betroffene Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar. Der Rauchschaden im Treppenhaus konnte durch den Einsatz von Hochleistungslüftern der Feuerwehr minimiert werden. 

Durch den Brand wurden insgesamt eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt. Sie wurden vor Ort durch Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt und in ein örtliches Krankenhaus verbracht. 

Die Einsatzstelle konnten gegen 9:30 Uhr an die Polizei übergeben werden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kollegen übernehmen die Brandursachenermittlung. 

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach war mit 13 Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort.

Folgen: Schwerverletzte: 1 Leichtverletzte: 2 Sachschäden: Erheblicher Sachschaden (Schadenhöhe geschätzt) 

Eingesetzte Einheiten: 

- LZ Paffrath/Hand - Wache Nord - Wache Süd - LZ Stadtmitte - B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst) - A-Dienst (Leitungsdienst) - Rettungsdienst 

Personalstärke: 

- 14 Hauptamtliche Kräfte - 25 Ehrenamtliche Kräfte - 6 Rettungsdienst 

Feuerwehr Bergisch Gladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer