06.01.2019 05:51

München Au-Haidhausen

Bayern

Waschmaschinenbrand

Am frühen Morgen ist eine Waschmaschine in einem Mehrfamilienhaus in Brand geraten.

Ein Bewohner aus dem ersten Stockwerk bemerkte, dass es aus der Badezimmerdecke tropfte. Um seinen Nachbarn zu informieren ging er in das zweite Obergeschoss und sah bereits Rauch im Treppenraum. Daraufhin setzte er einen Notruf bei der Integrierten Leitstelle ab. 

Der Bewohner der Brandwohnung wurde noch vermisst. Ein Trupp mit Atemschutzgeräten und einem C-Rohr machte sich sofort auf den Weg ihn zu finden. In einem Nebenraum entdeckten sie den zirka 60-jährigen Mann und brachen ihn unverletzt ins Freie. Im Anschluss stellten sie fest, dass die Waschmaschine bereits gelöscht wurde. Bei einem Wasserboiler waren die Wasserleitungen geplatzt. Das austretende Wasser löschte die Flammen. So erklärte sich auch der Wasserschaden in der darunterliegenden Wohnung. 

Die Polizei nahm den zirka 60-Jährigen in Obhut, da die Brandwohnung nichtmehr bewohnbar ist.

Die Wohnräume und das Treppenhaus wurden mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Ebenfalls beseitigten die Einsatzkräfte den Wasserschaden.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Feuerwehr auf 50.000 Euro.

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer