10.01.2019 16:48

Karstädt Glövzin Prignitz

Brandenburg

Person von ICE erfasst

Zu unserem zweiten Einsatz am Donnerstag wurden wir am Nachmittag alarmiert. Auf der Bahnstrecke zwischen Dergenthin und Karstädt wurde eine Person vom Zug erfasst. Schon auf Anfahrt bekamen wir die Info, dass die Bahnstrecke gesperrt ist, das für uns ein sofortiges Handeln möglich machte.

Die Einsatzkräfte teilten sich auf: Einige Feuerwehren suchten nach der verunfallten Person, die anderen nahmen Kontakt zum Zugführer auf.

Gleichzeitig begannen wir mit dem Ausleuchten der Einsatzstelle, die zum einen unweit der Ortschaft Glövzin und zu anderen unweit der Bahnbrücke der B5 bei Karstädt lag. Im Laufe des Einsatzes unterstützten wir auch die Bundes- und Kriminalpolizei bei ihrer Arbeit sowie unternahmen wir eine Kontrolle im Inneren des Zuges, der noch mit vielen Fahrgästen besetzt war. Verletzte Reisende gab es nicht.

Nach Freigabe der Polizei konnte ein Ersatzzug parallel zum verunfallten ICE halten. Über spezielle Brücken konnten die Fahrgäste aus der Bahn in den Ersatzzug evakuiert werden. Auch dabei unterstützten wir das Bahnpersonal.

Erst nach fast vier Stunden war der Einsatz für uns beendet

Eingesetzte Kräfte:

KdoW, TSF-W, LF 10-6, DLA(K) 18-12, MTW

Weitere alarmierte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehren aus der Gemeinde Karstädt
  • Ortsteile Dergenthin und Quitzow
  • Rettungsdienst
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
  • Polizei und Bundespolizei
  • Polizeihubschrauber
  • Notfallmanager der Deutschen Bahn

    Freiwillige Feuerwehr Perleberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer