09.02.2019 14:30

Plettenberg Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Gasgeruch in Haushaltswarenladen sorgte für Einsatz der Feuerwehr

Mitarbeiter und Kunden der Filiale eines Haushaltswarenladens im Bereich -Alte Ziegelei- bemerkten am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr plötzlich Gasgeruch und informierten darüber umgehend die Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises.

Während der Markt durch die Mitarbeiter evakuiert wurde, eilten die Einheiten Feuer- und Rettungswache sowie Stadtmitte zu dem Geschäftshaus, indem unter anderem auch ein unmittelbar angrenzender Getränkemarkt untergebracht ist. Auf Aufforderung der Feuerwehr wurde vorsorglich auch der Getränkemarkt geräumt, da sowohl die Rettungskräfte, als auch ein Mitarbeiter der mit alarmierten Stadtwerke, ebenfalls Gasgeruch wahrnehmen sowie in geringer Konzentration in einem Lagerraum messen konnten.

"Die gemessenen Werte waren jedoch in einer so niedrigen Konzentration, dass zu keiner Zeit eine Explosionsgefahr bestand", so ein Sprecher der Feuerwehr. Für Irritation bei Autofahrern, Passanten und Kunden, welche zum Teil in dem Markt einkaufen wollten, sorgte anfangs das Feuerwehraufgebot auf dem Geschäftsparkplatz, weshalb im Verlauf eine weiträumige Absperrung durch Absperrband kenntlich gemacht wurde.

Während der Mitarbeiter der Stadtwerke die Gasleitung auf eine Leckage untersuchte, wurde das Lager von der Feuerwehr genauer unter die Lupe genommen, da dort kleinere Gebinde von Butangasdosen für Campingzubehör gelagert wurden und letztlich nicht auszuschließen war, dass auch hier eine Undichtigkeit vorlag. Nachdem jedoch sämtliche Überprüfungen ohne Befund verliefen und sich am Ende der Geruch wieder verflüchtigte, rückte die Feuerwehr wieder in ihre Standorte ein. Rein vorsorglich soll dennoch im Nachgang ein Klempnerunternehmen die Heizungsanlage überprüfen.

Während des eineinhalbstündigen Feuerwehreinsatzes kam es zu einer weiteren Notlage in einem Personenaufzug in einem Modegeschäft am Maiplatz. Dieser blieb plötzlich stehen, weshalb die darin befindlichen Personen diesen nicht mehr verlassen konnten. Die zufällig zu einer Schulung an der Feuer- und Rettungswache befindlichen Einsatzkräfte der Einheit Ohle, rückten mit dem Rüstwagen aus. Eingreifen mussten diese jedoch nicht mehr, da sich der Aufzug noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig wieder in Bewegung setzte.

Feuerwehr Plettenberg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer