20.02.2019 18:58

Velbert Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Opel Corsa landete auf der Leitplanke

Ein Unfall auf der Autobahn A 44 erforderte am gestrigen Mittwoch, 20. Februar den Einsatz der Polizei und der Feuerwehr Velbert. Rettungsdienst und hauptamtliche Wache waren um 18.58 Uhr alarmiert worden, nachdem sich ein mit zwei Personen besetzter Opel Corsa, der zwischen den Anschlußstellen Hetterscheidt und Heiligenhaus in Fahrtrichtung Düsseldorf unterwegs war, aus bislang nicht bekannter Ursache überschlagen hatte. 

Beim Eintreffen der Rettungskräfte lag der Pkw auf der Leitplanke. Die Fahrerin, eine 21-jährige Frau aus Düsseldorf und ihr gleichaltriger Freund aus Wuppertal hatten sich bereits eigenständig aus dem Fahrzeug befreit. Sie wurden vom Notarzt und der Besatzung zweier Rettungswagen medizinisch versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser transportiert - die junge Düsseldorferin zum Klinikum Niederberg, der junge Mann zum Krankenhaus Mettmann. 

Währenddessen sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle, überprüfte das schwer beschädigte Fahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe und nahm eine Grobreinigung der durch mitgerissenen Schotter, Steine und Fahrzeugteile stark verschmutzten Fahrbahn vor. 

Während des Einsatzes von Polizei und Rettungskräften war die Autobahn in Fahrtrichtung Düsseldorf voll gesperrt, es kam zu nur geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz der Feuerwehr war nach einer Stunde beendet. 

 

Feuerwehr Velbert


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer