16.02.2019 14:00

Waldshut-Tiengen Waldshut

Baden-Württemberg

Brand eines Forstfahrzeuges sorgt für Verkehrschaos

Der Brand eines Forstfahrzeuges auf der B 34 in Waldshut hat am Samstagmittag zu einem Verkehrschaos geführt. Eine Vollsperrung der Bundesstraße war die Folge und sorgte dafür, dass der Verkehr zeitweise zum Erliegen kam. Gegen 14:00 Uhr hatte der Rückeschlepper mit Anhänger wahrscheinlich wegen eines technischen Defektes Feuer gefangen. Der Schlepper stand voll in Flammen. Die Feuerwehr hatte das Fahrzeug gegen 14:50 Uhr gelöscht. Ein verständigtes Abschleppunternehmen musste durch den Stau zum Einsatzort geleitet werden. Ein Defekt an einem Abschleppwagen und unvorhersehbare Schwierigkeiten bei der Bergung zögerten die Einsatzmaßnahmen weiter hinaus, so dass letztlich erst gegen 19:30 Uhr die B 34 wieder komplett frei war. Zuvor musste die Straße noch von einer Fachfirma gereinigt werden. Auf die Einrichtung einer weiträumigen Umleitung wurde im Zuge der ersten Maßnahmen verzichtet, da es nicht vorhersehbar war, dass die Sperrung so lange andauern sollte. Eine solche hätte nur mit Unterstützung der Straßenmeisterei erfolgen können. Innerstädtische Umleitungsmöglichkeiten für beide Fahrtrichtungen standen aufgrund der Sanierungsarbeiten an der Kolpingbrücke nicht zur Verfügung.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Holz-Rückewagen im Vollbrand

Feuerwehr Waldshut-Tiengen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer