26.02.2019 11:51

Ratingen Grünen See Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Vermisste Person im Grünen See - Feuerwehrtaucher im Einsatz

Um 11:51 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem vermutlichen Wassernoteinsatz an den Grünen See alarmiert. Es wurde vermutet, dass sich eine Person im Wasser befindet.

Als erste Maßnahme wurde mit einem Rettungsboot der Feuerwehr Ratingen die Unglücksstelle befahren. Für einen Absuche der gesamten Seeoberfläche wurde ein Polizeihubschrauber alarmiert. Nur kurze Zeit nach der Feuerwehr Ratingen trafen die mit alarmierten Taucher der Feuerwehren Hilde und Düsseldorf ein. Die Suche nach der Person wurde nun durch mehrere Taucher durchgeführt.

Von der I.S.A.R. Germany (International Search and Rescue) wurden, speziell für die Suche nach im Wasser befindlichen Personen ausgebildete, Suchhunde nachalarmiert. Nach deren Eintreffen wurde durch die Tiere ebenfalls die Wasseroberfläche abgesucht.

Die Feuerwehr Wuppertal schickte auf Anforderung noch eine Einheit Sonar nach Ratingen. Diese Einheit scannt mit einem Sonar einen bestimmten Bereich ab und erkennt Auffälligkeiten unter dem Boot.

Die DLRG Ortsgruppe Ratingen war mit einem Vertreter vor Ort, der die am See befindliche Wachstation für die Nutzung durch die Einsatzkräfte zur Verfügung stellte.

Gegen 17:15 Uhr wurde die Suche ohne Ergebnis abgebrochen, da alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft waren.

Im Einsatz waren neben den oben genannten Kräften die Feuerwehr Ratingen mit der Berufsfeuerwehr, dem Rettungsdienst und den Standorten aus Mitte und aus Lintorf.

Update 27.02.2019

 

Die Suche nach der vermissten Person wurde am heutigen Tage durch Polizeitaucher aus Bochum fortgesetzt. Im Zuge dieser Suchmaßnahmen konnte die vermisste Person leider nur noch leblos im See aufgefunden werden. Die Feuerwehr Ratingen unterstützte die Kräfte vor Ort. 

Feuerwehr Ratingen


Am Dienstagmittag erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf eine überörtliche Hilfeanforderung von der Kreisleitstelle aus Mettmann. Laut der Meldungen sollte ein Mensch in dem Gewässer untergegangen sein. Sofort entsendete der Leitstellenmitarbeiter einen Führungsdienst sowie die Taucherstaffel der Feuerwehr Düsseldorf nach Ratingen.

Vor Ort unterstützten die sieben Einsatzkräfte aus der Landeshauptstadt die Einsatzleitung der Feuerwehr Ratingen. Sofort wurde durch die Düsseldorfer Spezialisten ein Teilbereich des Sees mit Tauchern abgesucht. Trotz der intensiven Suche aller Einheiten konnte bislang kein Mensch gefunden werden, sodass nach rund viereinhalb Stunden die Einheit aus der Landeshauptstadt zu ihrer Wache zurückkehren konnte.

Feuerwehr Düsseldorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer