09.03.2019 09:10

Essen Fritz-Schupp-Allee

Nordrhein-Westfalen

Verletzte Person durch Höhenretter gerettet

Gegen kurz nach 09:00 Uhr nahm ein aufmerksamer Passant Hilferufe im Bereich der ehemaligen "Gleisharfe Nord" auf dem Gelände der Zeche Zollverein wahr. Nach einer kurzen Suche fand er am unteren Ende eines steilen Abhanges einen verletzten Mann.

Wie sich später herausstellte war der 47jährige im Laufe der letzten Nacht beim Versuch einen ca. 2m hohen Zaun zu übersteigen abgestürzt und lag seitdem hilflos mit einer schweren Beinverletzung im Unterholz. Der Passant alarmierte sofort die Rettungskräfte und wies dabei auf die spezielle Lage hin in der sich der Verletzte befand.

Aufgrund der detaillierten Notrufmeldung wurden zusätzlich zum Rettungsdienst Feuerwehrkräfte sowie die Höhenrettungseinheit (SRHT-Einheit = spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen) entsandt. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der stark unterkühlte Patient in einer speziellen Trage durch die Höhenretter aus seiner Notlage befreit und anschließend mit notärztlicher Begleitung mit dem Rettungswagen in eine geeignete Klinik transportiert.

Ein Freiwilliger Feuerwehrmann verletzte sich bei der Rettungsaktion leicht am Knie. Er konnte das Krankenhaus aber bereits wieder verlassen.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer