28.04.2019 01:00

Bochum Dahlhausen

Nordrhein-Westfalen

PKW stürzt Abhang hinunter

Die Feuerwehren Bochum und Essen wurden am frühen Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall in die Dr. C- Otto-Straße nach Dahlhausen alarmiert. Ein PKW war hier von der Fahrbahn abgekommen und über eine Leitplanke einen ca. 20m tiefen Steilabhang hinabgestürzt.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten keine Personen im Fahrzeug vorfinden, woraufhin umfangreiche Suchmaßnahmen durch die Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr im Bereich durchgeführt wurden. Neben Suchtrupps der Feuerwehr kam auch ein Polizeihubschrauber und im Weiteren eine Rettungshundestaffel zum Einsatz. Aufgrund des steil abfallenden Hanges waren zudem Höhenretter der BF Essen mit an der Einsatzstelle vor Ort. Alle Suchmaßnahmen, auch im größeren Bereich um die Unglücksstelle, blieben ohne Erfolg.

Der PKW wurde im Anschluss mit technischen Mitteln der Feuerwehr Essen geborgen und an die Polizei übergeben. Während der Suchmaßnahmen konnte die Polizei den Halter des PKW in Essen ausfindig machen und diesen befragen. Für alle weiteren Maßnahmen und zur Ermittlung des Unfallherganges hat die zuständige Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Die Kräfte der Berufsfeuerwehren Bochum und Essen wurden bei dem Einsatz an den Stadtgrenzen durch eigene Kräfte Freiwilligen Feuerwehren unterstützt. Insgesamt waren zeitweise ca. 90 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bochum und Essen an der Einsatzstelle vor Ort.

Feuerwehr Bochum

 


Auto überschlägt sich in Bochum-Dahlhausen - Unfallbeteiligter Essener (21) verbleibt im Krankenhaus!

In den frühen Morgenstunden des 28. April (00.35 Uhr) ist auf der Dr.-C.-Otto-Straße in Bochum-Dahlhausen ein Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Aus Richtung Essen-Horst in Richtung Dahlhausen fahrend kam der Pkw oberhalb des Eisenbahnmuseums von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Leitplanke, stürzte etwa 20 Meter in einen bewaldeten Abhang und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen.

Da sich bei Eintreffen der Polizei keine Personen mehr im Fahrzeug befanden, wurden umfangreiche Suchmaßnahmen mit Unterstützung der Feuerwehren Essen und Bochum, Hunden einer Rettungsstaffel sowie eines Polizeihubschraubers eingeleitet. All diese Maßnahmen führten zu dieser Zeit nicht zum Auffinden von Verletzten oder dem Unfallfahrer.

Im Laufe der Nacht wurde ein 21-jähriger Mann aus Essen als Unfallbeteiligter und möglicher Fahrzeugführer bekannt. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Im Laufe der Nacht suchte dieser in Begleitung eines Angehörigen ein Krankenhaus in Essen auf. Untersuchungen seiner Verletzungen führten zum stationären Verbleib. Es besteht keine akute Lebensgefahr. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer, Mitfahrern und Unfallhergang dauern derzeitig noch an.

Während der Einsatzdauer wurde die Dr.-C.-Otto-Straße zwischen dem Parkplatz des Eisenbahnmuseums und der Stadtgrenze nach Essen gesperrt. Der Pkw wurde sichergestellt und durch einen Abschleppdienst geborgen. Dafür wurde ein Stück der Leitplanke entfernt; die Unfallstelle ist durch beleuchtete Warnbaken abgesichert. Die Bergungsarbeiten erstreckten sich bis zur Freigabe der Fahrbahn bis ca. 05.00 Uhr morgens.

Polizei Bochum

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mysteriös: Auto stürzt 20 Meter tiefen Abhang hinunter

Ein Pkw kommt von der Fahrbahn ab, rauscht durch die Leitplanke und stürzt 20 Meter tief. Polizei und Feuerwehr suchen Fahrer mit Höhenrettern.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer