17.08.2019 21:00

Ansbach

Bayern

Brand in Wohnhaus

Gegen 21.00 Uhr wurde die Rettungsleitstelle Ansbach verständigt, dass es im 2. Stock eines Wohnhauses in der Ansbacher Innenstadt brennen würde. Da der Brand im Treppenhaus mit starker Rauchentwicklung verbunden war, mussten die Bewohner zunächst in ihren Wohnungen bleiben. Erst durch die Löschmaßnahmen der Feuerwehr wurde der Brand soweit eingedämmt, dass alle Bewohner unverletzt evakuiert werden konnten.

Derzeit sind vier Wohnungen nicht bewohnbar, die Stadt Ansbach konnte jedoch Unterkünfte für die Bewohner vermitteln.

Zur Brandursache können derzeit keine Aussagen getroffen werden. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken und die Kripo Ansbach haben die Ermittlungen aufgenommen.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen auf mindestens 60.000.- EUR.


Update 13.12.2019

Mutmaßlichen Brandstifter ermittelt

Wie am 18.08.2019 berichtet, brach am 17.08.2019 ein Brand in einem Wohnhaus im Ansbacher Stadtgebiet aus. Nun konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Gegen 21:00 Uhr wurde der Rettungsleitstelle ein Brand im zweiten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Turnitzstraße gemeldet. Da der Brand mit starker Rauchentwicklung verbunden war, mussten die Bewohner zunächst in ihren Wohnungen bleiben. Erst nach Eindämmung des Brandes durch die Feuerwehr, konnten alle Bewohner unverletzt evakuiert werden.

Vier Wohnungen waren nach dem Brandgeschehen nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 60.000 Euro geschätzt. Die ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken ergaben Hinweise, welche auf vorsätzliche Brandstiftung schließen ließen.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei konnte nun den mutmaßlichen Brandstifter ermitteln. Es handelt sich hierbei um einen 39-jährigen Mann aus Ansbach. Der Tatverdächtige räumte in einer kriminalpolizeilichen Vernehmung die Legung des Brandes ein. Die weiteren Hintergründe sind noch Gegenstand der Ermittlungen.

Der 39-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung verantworten.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ansbach: Wohnhausbrand verursacht 60.000 Euro Schaden - Hinweise auf Brandstiftung

Am Samstagabend ist es in Mittelfranken zu einem Brand im zweiten Stock eines Wohnhauses gekommen. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die Bewohner zunächst nicht evakuiert werden. Die Ermittlungen vor Ort weisen auf Brandstiftung hin.

inFranken.de

Großeinsatz nach Brand in Ansbach: Feuer wohl gelegt

Ansbach - Dichter Qualm waberte durch das Treppenhaus, die Bewohner waren eingeschlossen: Ein Wohnhausbrand in der Ansbacher Innenstadt sorgte in der Nacht auf Sonntag für einen Großeinsatz. Jetzt teilt die Polizei mit: Das Feuer wurde wohl absichtli

nordbayern.de

Brand in Ansbach: Feuerwehr rettet Menschen aus verrauchtem Haus

Wegen der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus konnten einige Menschen ihre Wohnungen zunächst nicht verlassen: Bei einem Wohnhausbrand in der Ansbacher Innenstadt haben die Rettungskräfte der Feuerwehr mehrere Bewohner gerettet, indem sie die Fla

nordbayern.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer