01.09.2019 20:45

Erbach Ebersberg Odenwaldkreis

Hessen

Wohnhausbrand

Am Sonntag (01.09.) ging gegen 20:45 Uhr bei der Rettungsleitstelle eine Meldung über einen Zimmerbrand in einem Wohnhaus ein. Eine 54-jährige Bewohnerin hatte ihn bei der Rückkehr von der abendlichen Runde mit ihrem Hund bemerkt. Kurz darauf wurde bereits von einem Gebäudevollbrand gesprochen.

Die anderen Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Zwei ältere Bewohner des direkt angrenzenden Nachbarhauses wurden vorsorglich durch die Feuerwehr aus ihrem Haus gebracht. Das Haus, in dem vier Personen leben, ist momentan nicht bewohnbar. Sie wurden von Verwandten aufgenommen.

Der Sachschaden dürfte nach erster Schätzung bei ca. 800.000 - 1.000.000EUR liegen. Die Löschmaßnahmen werden voraussichtlich bis in die Morgenstunden andauern. Die Vollsperrung muss weiter aufrecht erhalten werden. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden am Montag durch die Kriminalpolizei Erbach übernommen.

Zur Brandbekämpfung sind eingesetzt: FW Erbach mit den Stadtteilfeuerwehren Ebersberg, Schönen, Lauerbach und Dorf Erbach, FW Michelstadt, FW Beerfelden und die FW Reichelsheim Zur weiteren Versorgung sind das DRK Erbach und das DRK Beerfelden vor Ort.

Polizeipräsidium Südhessen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Wohnhaus brennt: Bis zu einer Million Euro Schaden in Erbach

Im Erbacher Ortsteil Ebersberg hat ein Fachwerkhaus gebrannt. Es entstand ein Schaden von bis zu einer Million Euro. Die Feuerwehr rettete zwei Menschen.

https://www.op-online.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer