08.09.2019 18:00

Triberg Schwarzwald-Baar-Kreis

Baden-Württemberg

Verkehrsunfall - drei eingeklemmte Personen - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf der B33, zwischen Triberg und Hornberg, ereignete sich am Sonntagabend ein schwerer Verkehrsunfall, als ein 62-jähriger Autofahrer infolge nichtangepasster Geschwindigkeit und nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw mit Anhänger verlor. Das mit fünf Personen besetzte Fahrzeug geriet in einer Rechtskurve ins Schleudern, überschlug sich und kam letztendlich im Straßengraben zum Stehen.

Drei eingeklemmte Personen mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Eine schwerverletzte Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen, die weiteren Fahrzeuginsassen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Für die Landung eines Rettungshubschraubers und zur Unfallaufnahme wurde die B33 für eine Stunde gesperrt.

Polizeipräsidium Tuttlingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Triberg/Hornberg: Fünf Verletzte nach Unfall auf B 33 - Schwarzwälder Bote

Renault kommt von Straße ab. Drei Menschen nach Crash eingeklemmt. Großeinsatz von Rettungskräften.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer