02.10.2019 13:00

Langenfeld Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Brandeinsatz in Industriebetrieb

Am 02.10.2019 wurde die Feuerwehr Langenfeld gegen 13 Uhr zu einem Brand in einem Industrieunternehmen auf der Industriestraße alarmiert. Dort sollte es zu einem Brand in einer Zuluftanlage gekommen sein. Das Feuer sollte bereits von einem Mitarbeiter gelöscht worden sein.

Aufgrund des Stichworts wurden sofort die Kräfte der hauptamtlichen Wache alarmiert. Zusätzlich wurden noch die Kräfte des Tagesalarms, des Löschzugs 1 sowie die Löscheinheit Richrath, der Führungsdienst und eine Einheit zur Führungsunterstützung alarmiert.

Vor Ort eingetroffen, stellte der Einsatzleiter eine leichte Verrauchung der Halle fest. Das Feuer war, wie gemeldet, bereits gelöscht.

Aufgrund dessen wurden umgehend alle alarmierten Kräfte, außer die der hauptamtlichen Wache, rückalarmiert.

Der Brandherd wurde durch die Kräfte des hauptamtlichen Löschfahrzeugs mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die letzten Glutrückstände wurden durch die Einsatzkräfte gekühlt. Gleichzeitig wurde der Rauch- und Wärmeabzug geöffnet, um die Halle zu entrauchen. Die Verrauchung ist im Wesentlichen durch den Einsatz eines Pulverlöschers zu begründen.

Bei dem Einsatz wurde keine Person verletzt.

Der Einsatz war gegen 13 Uhr 30 beendet. Insgesamt waren 15 Einsatzkräfte vor Ort.

Feuerwehr Langenfeld


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer