23.10.2019 09:53

Ludwigshafen Rheingönheim

Rheinland-Pfalz

Rauchentwicklung in einem chemischen Betrieb

Am 23.10 2019 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 09:53 Uhr zu einer Rauchentwicklung zu einem chemischen Betrieb nach Rheingönheim gerufen. Beim Eintreffen konnte eine geringe Rauchentwicklung festgestellt werden. Verursacht wurde die Rauchentwicklung durch einen kurzfristigen Austritt von flüssigem Glas aus einem Glasofen.

Der Austritt konnte nach kurzer Zeit durch Kühlung mit Wasser gestoppt werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Einsatz war gegen 14:20 Uhr beendet. Die Feuerwehr Ludwigshafen war mit 12 Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften im Einsatz und wurde durch den Rettungsdienst unterstützt. Während des Einsatzes stellten die Freiwilligen Feuerwehreinheiten Oppau und Stadtmitte den Stadtschutz sicher, bzw. unterstützten im Einsatz.

Feuerwehr Ludwigshafen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ludwigshafen: Flüssiges Glas tritt aus – langwieriger Feuerwehreinsatz

Bei der Firma Woellner im Stadtteil Rheingönheim hatte die Ludwigshafener Berufsfeuerwehr am Mittwochvormittag einen aufwendigen Einsatz. Der Alarm ging um…


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer