07.11.2019 11:40

Stuttgart Hedelfingen

Baden-Württemberg

Hilfeleistung Tierkörperbergung

Im Gewann Eberschwein stürzte vor zwei Tagen ein Pferd an einer äußerst schwer zugänglichen Stelle ab. Die begleitende Besitzerin konnte das Ableben des Tieres nicht mehr verhindern. Die Feuerwehr wurde zur Beratung in der anstehenden Bergung herangezogen und entschied nach Erwägung aller Möglichkeiten, das tote Tier mit einem Gewicht von ca. 450 kg in Absprache mit der Besitzerin aus der Luft zu bergen.

Die ILS alarmierte die Höhenrettungsgruppe der Feuerwache 5 und forderte eine spezielle Firma zur Tierrettung und Tierbergung an. Deren Hubschrauber brachte das Tier, das die Einsatzkräfte der Feuerwehr zuvor anseilte, an einen Landeplatz zum Weitertransport mit einem LKW.

Tierschaden:   Eine totes Pferd

Kräfte Berufsfeuerwehr:

Inspektionsdienst, Leitungsdienst und Höhenrettung der Feuerwache 5

Wechselladerfahrzeug mit einer Transportmulde

Eingesetzte Geräte:
Anschlagmittel zur Tierbergung



Feuerwehr Stuttgart

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Totes Pferd muss mit Hubschrauber aus schwierigem Gelände geborgen werden - aufwändige Tierrettung in Stuttgart - 7aktuell

Stuttgart: Ein verstorbenes Pferd musste am Donnerstagnachmittag aus unwegsamen Gelände mit Hilfe eines Hubschraubers geborgen werden. Das Tier verendete aus noch unbekannter Ursache im Bereich der Wangener Höhe. Da dort eine Bergung mit Fahrzeugen a


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer