01.02.2020 18:32

Bremen Grohn

Bremen

Feuer in Mehrfamilienhaus - keine verletzten Personen

Am 01.02.2020, um 18.32 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle starke Rauchentwicklung aus einem achtgeschossigen Mehrfamilienhaus in der Hermann-Fortmann-Straße in Bremen Grohn gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 5 und 6, die Freiwillige Feuerwehr Schönebeck sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte es in einer Wohnung im 1. Obergeschoss. Aufgrund der Witterung wurde der Großraumrettungswagen der Feuerwehr alarmiert, um die Bewohner des Gebäudes durch eine entsprechende Einheit des Deutschen Roten Kreuzes betreuen zu können. Zusätzlich wurde der Direktionsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren 15 Fahrzeuge mit ca. 60 Einsatzkräften vor Ort. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr bekämpft und gelöscht. Bereits um 19.18 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. In der Brandwohnung waren aus ungeklärter Ursache Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Eine Person wurde mit einem Fluchtretter ins Freie gebracht und vom Notarzt untersucht, der Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Somit gab es keine verletzten Personen, ca. 10 Bewohner wurden während der Einsatzdauer im Großraumrettungswagen betreut. Die Wohnung und der Treppenraum wurden mittels Überdruckbelüftungsgerät entraucht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt der Einsatzleiter auf ca. 25.000 EUR. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Feuerwehr Bremen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer