11.04.2020 06:40

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Menschengroße Puppe an Baukran löst Polizei- und Feuerwehreinsatz aus - Polizei sucht zwei flüchtige

Ein Zeuge meldete der Polizei am Samstagmorgen, 11. April (6.40 Uhr) zwei Personen auf einer Baustelle an der Kronenstraße 40 in Bochum, die in einer Höhe von etwa 40 Metern auf einen Baukran kletterten. Vor Ort angekommen, waren keine Personen zu sehen, dafür aber eine menschengroße Puppe, die zusammen mit einem etwa zehn Mal zwei Meter großen Transparent vom Baukran hing.

Die Höhenretter der Feuerwehr Bochum wurden hinzugerufen, aber auch ein Rettungswagen und der Notarzt, da die Puppe zunächst den Anschein einer augenscheinlich leblosen Person gemacht hat.

Der Bochumer Staatsschutz hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Hinweisen auf zwei flüchtige Personen. Nach Aussage eines Zeugen entfernten sich zwei schwarz gekleidete Männer mit Mundschutz und orangefarbenen Warnwesten von der Baustelle. Sie werden wie folgt beschrieben:

Beide Männer sind etwa 1,80 Meter groß und schlank. Einer der beiden trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Hose, graue Handschuhe sowie eine schwarze Mütze. Er trug weinrote Sneaker und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Die zweite Person war ebenfalls schwarz gekleidet. Er trug eine graue Mütze und schwarze Sneaker sowie schwarze Handschuhe. Besonders auffällig war bei beiden der Mundschutz sowie jeweils eine orangefarbene Warnweste. Außerdem hatte jeder ein blaues Kletterseil mit Karabinern an der Hose befestigt.

Polizei Bochum

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Staatsschutz ermittelt: Leblose Person an Kran vermutet â?? was wirklich dahintersteckt

In Bochum hing eine Puppe an einem Baukran, die aussah, wie eine leblose Person. Da auch ein politisches Plakat aufgehängt wurde ermittelt nun der Staatsschutz.

Express.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer