13.04.2020 16:52

Lehrte Immensen Region Hannover

Niedersachsen

Dachstuhlbrand - Feuer zerstört Holzhaus

Am Montag dem 13.04.2020 wurden die freiwilligen Feuerwehren Immensen und Lehrte um 16:52 Uhr in den Oderweg in Immensen alarmiert. "Dachstuhlbrand" hieß es in der Einsatzmeldung. Bei Ankunft der ersten Brandbekämpfer bestätigte sich die Lage. Personen befanden sich glücklicherweise keine mehr im Gebäude; die Eigentümer hatten das Haus bereits selbstständig und unverletzt verlassen können. Nach einer ersten Erkundung durch die Einsatzleitung wurde umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen und parallel die Alarmstufe erhöht und somit die Ortsfeuerwehren Hämelerwald, samt zweiter Drehleiter, sowie die ELO (Einsatzleitung Ort) der Stadtfeuerwehr alarmiert. Eine Besonderheit stellte die geografische Lage des Objektes für die Einsatzkräfte dar. Zwar konnte ein Löschangriff zusätzlich über beide Drehleitern realisiert werden, jedoch stellte die schmale Straße und ein auf dem Grundstück befindlicher höherer Baum eine Herausforderung dar. Über die Körbe der beiden Drehleitern aus Lehrte und Hämelerwald konnte dann, unterstützt durch den parallelen Innen- als auch Außenangriff ein rascher Löscherfolg erzielt werden. Die ebenfalls alarmierten Spezialkräfte "Absturzsicherung" unterstützten dann das Öffnen der Dachhaut. Die spezialisierten Einsatzkräfte konnten somit gesichert das Dach nach und nach öffnen und das darunter befindliche Feuer ablöschen. Erstmalig zum Einsatz kam auch die Feuerwehreigene Drohne. Durch die adaptierbare Wärmebildkamera lassen sich aus der "Vogelperspektive" relevante aufnahmen erstellen, um Glutnester noch schneller identifizieren zu können. Die Auswertung der Bilder erfolgt hierbei dann durch die Einsatzleitung. Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten wurden zudem die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Arpke alarmiert, um die anschließende Nachlöscharbeiten sicherzustellen.

Insgesamt wurden 24 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. 73 Feuerwehrkräfte der Feuerwehr waren mit 11 Fahrzeugen im Einsatz. Vor Ort war zudem ein Notarzt, zwei Rettungswagen sowie die Polizei. Der Einsatz konnte dann gegen 22:30 Uhr beendet werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben; die Eigentümer finden vorübergehend Unterkunft im Freundeskreis. Zur Schadenshöhe und Ursache können keine Angaben gemacht werden. Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Polizei aufgenommen.

Freiwillige Feuerwehr Lehrte


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer