24.04.2020 15:30

Bremen Horn

Bremen

Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus keine Verletzten

Am 24.04.2020 um 15:30 Uhr meldete ein Anwohner über den Notruf 112 der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen eine vermutlich brennende Sauna in seinem Haus im Johann-Casper-Berg-Weg.

Kurz nach Aufnahme der ersten Löschmaßnahmen der erst eintreffenden Einsatzkräfte, kam es in dem zweigeschossigen Einfamilienhaus zu einer Rauchgasdurchzündung und setzte damit den Dachstuhl des Gebäudes in Brand. Der eingesetzte Trupp musste sich durch eine Dachgaube auf das Dach retten und wurde dort durch eine sich in Anleiterbereitschaft befindliche Drehleiter unverletzt gerettet. Alle Bewohner des Gebäudes hatten zu diesem Zeitpunkt bereits das Gebäude unverletzt verlassen.

Aufgrund der Brandausbreitung kam es zu einer Erhöhung des Kräfteansatzes. Es kamen Einsatzkräfte der Wachen 1,2,3 und 4 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Oberneuland zum Einsatz. Insgesamt waren 19 Fahrzeuge mit 53 Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandbekämpfung erfolgte mit insgesamt drei C-Rohren und einem Wenderohr über zwei Einsatzabschnitte.

Um 16:16 Uhr konnte durch den Einsatzleiter "Feuer in der Gewalt" gemeldet werden bevor um 17:05 Uhr das Feuer endgültig gelöscht war.

Der Sachschaden wurde vom Einsatzleiter auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Die Brandursachenermittlung wird von der Polizei aufgenommen.

Feuerwehr Bremen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer zerstört Villa in Horn-Lehe

Ein Feuer hat am Freitagnachmittag eine Villa in Horn-Lehe beinahe komplett zerstört. Laut Feuerwehr beträgt der Schaden mehrere Hunderttausend Euro.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer