16.05.2020 11:35

Düsseldorf Kaiserswerth

Nordrhein-Westfalen

Feuer in einem Baustellengebäude

Kurz vor Mittag kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Liegenschaft der Diakonie, die sich zurzeit im Umbau befindet. Das Feuer musste im stark verrauchten Gebäude mit mehreren Trupps aufwendig gesucht werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand nur geringer Sachschaden. Ein Passant auf dem Gelände der Diakonie Kaiserswerth meldete gegen halb zwölf eine unklare Rauchentwicklung aus einem leerstehenden Gebäude. Die Leitstelle setzte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die freiwillige Feuerwehr Kaiserswerth, Rettungsdiensteinheiten und Sonderfahrzeuge aus der Innenstadt in Marsch. Das Bild für den ersten Einsatzleiter stellte sich bei der Erkundung wie folgt dar: Rauch aus mehreren Öffnungen des Kellergeschosses und Hochparterre. Es wurden zwei Abschnitte gebildet und zwei Einsatztrupps mit C-Rohren an verschiedenen Zugängen in das leere Baustellengebäude geschickt. Mit Wärmebildkameras mussten die Trupps unter großer Vorsicht wegen der Absturzgefahren versuchen, durch die starke Verrauchung den Schwelbrand zu finden. Ein Löschtrupp der Freiwilligen Feuerwehr Kaiserswerth fand schließlich im Hochparterre brennende Baustellenmaterialien in einem Raum. Das Feuer konnte mit dem mitgeführten C-Rohr schnell abgelöscht werden. Aufgrund des entkernten Gebäudes hatte sich in den ungeschützten Etagen der Rauch weit ausbreiten können. Folglich wurde mit mehreren Hochleistungslüftern der beißende Qualm aus dem gesamten Haus herausgeblasen. Die Ermittlungen zur Brandursache nimmt die Kripo auf. Der Sachschaden beläuft sich wegen der Rohbausituation auf nur etwa 3000 Euro. Der Einsatz für die etwa 40 Einsatzkräfte war nach gut einer Stunde beendet!

Feuerwehr Düsseldorf


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer