24.05.2020 12:00

Engelskirchen Schnellenbach Oberbergischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Wespenbekämpfung ging deutlich daneben - mehrere tausend Euro Schaden

Beim Versuch, Wespen mit einem Feuerstrahl zu vertreiben, ist am Sonntag (24. Mai) ein Wintergarten in Flammen aufgegangen. Um eine Ansiedlung der Insekten zu verhindern, hatte ein 32-Jähriger im Ortsteil Schnellenbach gegen Mittag eine Dose Bremsenreiniger genommen und den Sprühstrahl mit einem Feuerzeug entzündet. Dabei hatte er die Wirkung aber offensichtlich deutlich unterschätzt, denn die entstandene Flamme griff sofort auf eine Plastikfolie und die Holzvertäfelung des nachbarlichen Wintergartens über. Nachdem der Versuch, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen, fehlgeschlagen war, musste die Feuerwehr anrücken. Die konnte das Feuer zwar schnell unter Kontrolle bringen aber nicht mehr verhindern, dass der Wintergarten erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Nachbarn, ein Ehepaar von 78 und 81 Jahren, hatten zudem Rauch eingeatmet und mussten zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer