27.05.2020 08:30

Sindelfingen Böblingen

Baden-Württemberg

Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall

Einen Schwerverletzten forderte am Mittwochmorgen ein Auffahrunfall auf der A 81 Stuttgart-Singen zwischen dem Kreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost. Der 46-jährige Fahrer eines Transporters wollte gegen 08:30 Uhr vom linken auf den rechten Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn wechseln und bemerkte dabei nicht, dass dort der 56-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger aufgrund eines Rückstaus abgebremst hatte. Der 46-Jährige fuhr ungebremst auf den Anhänger auf und wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Durch umherfliegende fahrzeugteile wurde der Opel eines 21-Jährigen noch in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 11.000 Euro. An der Unfallstelle waren drei Fahrzeugbesatzungen des Rettungsdienstes mit einem Notarzt, elf Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sindelfingen und Böblingen sowie fünf Streifenbesatzungen und zwei Motorradfahrer der Polizei im Einsatz.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten, die Unfallaufnahme und die anschließende Fahrbahnreinigung durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Herrenberg musste die Richtungsfahrbahn Stuttgart zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis über das Kreuz Stuttgart hinaus auf die A 8. Gegen 10:40 Uhr waren alle Fahrstreifen wieder befahrbar.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

A81 bei Sindelfingen: Schwerer Unfall sorgt für Vollsperrung der Autobahn

Bei einem Auffahrunfall auf der A81 bei Sindelfingen wird ein 46-Jähriger in seinem Transporter eingeklemmt und schwer verletzt. Die Autobahn war kurzzeitig voll gesperrt und es staute bis zum Autobahnkreuz Stuttgart.

stuttgarter-zeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer