20.07.2020 15:55

Mering Aichach-Friedberg

Bayern

Gefahrstoffaustritt nach chemischer Reaktion im Freien

Am Montag, den 20.07.2020 wurde der Gefahrgutzug des Landkreises Aichach-Friedberg (Feuerwehren Mering, Friedberg und Aichach), sowie die Kreisbrandinspektion mit KBR, KBI und zwei KBM auf ein Firmengelände in Mering gerufen.

Hier kam es nach Reinigungsarbeiten eines IBC-Behälters zu einer chemischen Reaktion. Die Folge war ein Gasaustritt des Produkts. Die Mitarbeiter reagierten völlig richtig und alarmierten die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Mering sperrte den betroffenen Innenhof ab und erkundete mit einem Trupp unter Spritzschutzanzug und Atemschutz das Behältnis.
Nach Eintreffen der Feuerwehren aus Friedberg und Aichach bauten diese einen Dekon-Platz auf.

Für das Umpumpen der Flüssigkeit in einen neuen Behälter wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg mit ihrem Umweltzug (Einsatzleitdienst, HLF und WLF mit AB-Umweltschutz) nachalarmiert. Diese pumpte dann, mit Hilfe der Feuerwehr Mering, die Flüssigkeit um.

Nach Abschluss der Arbeiten wurden die Trupps dekontaminiert und die Absperrung zurückgebaut. Die Kräfte konnten nach und nach den Einsatzort verlassen.

Um ca. 20:15 war der Einsatz vollständig beendet.

Die Einsatzleitung wurde bei diesem Einsatz von der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) des Landkreises sowie der Unterstützungsgruppe Feuerwehr (UG-FW) der Feuerwehr Mering unterstützt.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Säureunfall führt zu Feuerwehr-Großeinsatz bei Sonac in Mering

Über 100 Feuerwehrleute sind am Montagnachmittag bei Sonac in Mering, um einen defekten Container mit säurehaltiger Flüssigkeit abzusichern.

Augsburger Allgemeine

Polizei ermittelt nach Säureunfall bei der Firma Sonac in Mering

Ein Säureunfall löste am Montag einen Großeinsatz bei der Firma Sonac in Mering aus. Nun erklärt die Feuerwehr, wie es dazu kam.

Augsburger Allgemeine


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer