30.07.2020 18:00

Hennef Rhein-Sieg-Kreis

Nordrhein-Westfalen

PKW-Brand auf der Autobahn - erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es am 30.07.2020 gegen 18:00 Uhr wegen eines PKW - Brandes.

Aus der Feuerwehr nicht bekannten Gründen kam es zu dem Fahrzeugbrand in der Kurve der Ausfahrt Hennef - Ost (A 560 Fahrtrichtung Uckerath).

Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, zu dem Einsatzort vorzudringen, da auf der A 560 gerade Bauarbeiten stattfinden und wenig Platz für Verkehrsteilnehmer vorhanden ist, eine Rettungsgasse zu bilden. Manche Fahrzeuge mussten daher auf eigentlich gesperrte Flächen ausweichen.

Bei Eintreffen brannte ein PKW (Range Rover) im Motorbereich. Das Fahrzeug befand sich nahe der rechten Leitplanke. Das Feuer drohte auf die benachbarte Vegetation überzugreifen.

Zur Brandbekämpfung wurde ein S-Rohr (Schnellangriff) vorgenommen. Der das Strahlrohr führende Trupp ging dabei unter Atemschutz vor. Aufgrund des Eingreifens der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung verhindert werden.

Während des Einsatzes war die Ausfahrt der Autobahn gesperrt. Es kam zu einem erheblichen Rückstau auf der A 560. Durch die Baumaßnahmen auf der Autobahn bestand für die Wartenden auch nicht die Möglichkeit, einfach bis zum Autobahnende durchzufahren.

Nach rund einer Stunde waren die Löschmaßnahmen sowie die Aufräumarbeiten der 19 Einsatzkräfte der Feuerwehr beendet und die Polizei konnte den Verkehr wieder fließen lassen. Bei dem Einsatz kam niemand zu Schaden. Das Fahrzeug wurde durch das Feuer allerdings komplett zerstört.

Freiwillige Feuerwehr Hennef


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer