24.12.2020 08:40

Lietzow Vorpommern-Rügen

Mecklenburg-Vorpommern

Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus

Am 24.12.2020 gegen 08:40 Uhr kam es in der Nordstraße in 18528 Lietzow zum Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bestätigte sich der Sachverhalt. Aus bisher unbekannter Ursache brannte eine Wohnung im Erdgeschoss und das Feuer begann bereits auf die Nachbarwohnung überzugreifen. Aus diesem wurden die 5 Familien (13 Personen) aus dem Wohnhaus evakuiert. Zur Brandbekämpfung kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Sargard, Lietzow, Ralswiek und Sassnitz zum Einsatz. Durch diese konnte das Feuer gelöscht werden. Drei Bewohner des Wohnhauses wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Sana-Krankenhaus von Bergen gebracht und dort stationär aufgenommen. Hierbei handelt es sich um die 33-jährige deutsche Mieterin der brennenden Wohnung, eine über ihr wohnende 26-jährige deutsche Mieterin des Wohnhauses und deren 1,5-jährige Kind. Der bei dem Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150.000,-EUR. Auf Grund der von dem Feuer entstandenen Schäden ist das Wohnhaus zur Zeit nicht bewohnbar. Die Bewohner konnten aus diesem Grund nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Alle konnten aber bei Nachbarn und Verwandten vorübergehen untergebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Ein Brandursachenermittler kommt zum Einsatz.

Polizeipräsidium Neubrandenburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer