01.12.2020 08:20

Frankfurt am Main Ostend

Hessen

Feuer auf einem Balkon: Zwei Personen verletzt, zwei Katzen gerettet.

Gegen 8 Uhr 20 gingen am Dienstagvormittag, 01. Dezember, mehrere Notrufe bei der Feuerwehr ein. Gemeldet wurde dicker Qualm auf einem Balkon, in der "Hanauer Landstraße", im Stadtteil "Ostend". Bei Eintreffen der ersten Einheiten drang dichter Rauch, aus einem Balkon, einer Mietwohnung, im fünften Obergeschoss, des siebengeschossigen Wohnhauses. Die Mieterin und eine Nachbarin hatten sich bereits eigenständig in Sicherheit gebracht und wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung an den Rettungsdienst übergeben und ambulant behandelt. In der Wohnung befanden sich zwei Katzen die durch die Feuerwehr wohlbehalten gerettet wurden. Der Brand auf dem Balkon setzte das Wärmedämmverbundsystem in Brand und ebenso Teile der Wohnung. Durch das schnelle Eingreifen konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Gegen 8 Uhr 40 wurde der Brand als gelöscht gemeldet. Die Nachlösch-, Lüftungs- und Kontrollmaßnahmen dauerten bis zirka 9 Uhr 40 an. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Insgesamt waren 46 Einsatzkräfte und 15 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr- und Rettungsdienst vor Ort. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Über die Schadensumme können keine Angaben gemacht werden und die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Feuerwehr Frankfurt am Main


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer