03.12.2020 06:00

Bergheim Kenten Rhein-Erft-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Mehrere Verletzte bei Brand in Unterkunft - Festnahme

Nach einem Brand in einer Unterkunft in Bergheim-Kenten hat die Polizei Köln noch am Donnerstagvormittag (3. Dezember) einen Bewohner der Einrichtung vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, gegen 6 Uhr in dem Haus an der Kentener Heide Brandbeschleuniger ausgeschüttet und angezündet zu haben. Durch das Feuer wurden mehrere Menschen verletzt. Der Festgenommene und ein weiterer Bewohner erlitten so schwere Verletzungen, dass sie stationär in Krankenhäusern behandelt werden müssen. Eine Mordkommission der Polizei hat in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen versuchten Mordes aufgenommen.

Die Kriminalbeamten gehen derzeit Hinweisen nach, wonach sich der Tatverdächtige kurz vor dem Brand an einer nahegelegenen Tankstelle einen Kanister mit Benzin und ein Feuerzeug besorgt haben soll. Zudem vernehmen die Ermittler zeitnah einen Augenzeugen, der den Tatverdächtigen bei der Brandlegung gesehen haben will. Die Überwachungsvideos der Tankstellen sind als Beweismittel sichergestellt und werden derzeit ausgewertet.

Polizeipräsidium Köln


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer