banner

29.11.2020 12:00

Waddeweitz Lüchow-Dannenberg

Niedersachsen

Brand einer Fachwerkscheune mit professionelle Indoor-Plantage


Bild: Freiwillige Feuerwehr Clenze

Nach dem Brand einer im Umbau befindlichen Fachwerkscheune in den Mittagsstunden des 29.11.20 in Waddeweitz machten Ermittler des Lüchower Kriminalermittlungsdienstes bereits kurz nach dem Schadensfeuer "interessante" Feststellungen.

In und im Umfeld des brandbetroffenen Gebäudes stellten die Ermittler bereits Anfang Dezember die Reste einer komplett zerstörten Indoor-Plantage, die aus einigen hundert Cannabis-Pflanzen bestand sowie u.a. weiteres technisches Equipment sicher. Im Rahmen von weiteren durch das Amtsgericht angeordneten Durchsuchungen stellten die Beamten bei zwei 40 und 62 Jahre alten Beschuldigten auch Bargeld sowie Mobiltelefone und Laptops sicher. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Anbau von Betäubungsmitteln.

Parallel gehen Brandermittler nach abschließender Brandschau mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer technischen Ursache für den Vollbrand der Fachwerkscheune mit Anbau aus. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 150.000 Euro. Zu Personenschäden kam es nicht.

Polizeiinspektion Lüneburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Scheunenbrand in Waddeweitz

29.11.2020 Waddeweitz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer