banner

09.02.2022 22:15

Bad Homburg v.d. Höhe Hochtaunuskreis

Hessen

Verletzte und hoher Sachschaden bei Brand in Mehrfamilienhaus

In der Urseler Straße in Bad Homburg kam es am Mittwochabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, bei dem drei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe entstand. Gegen 22.15 Uhr brach in einer Wohnung im 1. Obergeschoss des Hauses, in dem sich neben mehreren Wohnungen auch zwei Geschäfte befinden, aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung konnte sich noch rechtzeitig auf das Dach eines Anbaus begeben, sodass die Feuerwehr die Frau mittels Leiter in Sicherheit bringen konnte. Bis auf ein Ehepaar, das ebenfalls durch die Feuerwehr aus dem Gebäude gebracht werden musste, hatten sich die übrigen der insgesamt 14 Hausbewohner frühzeitig aus dem Gebäude ins Freie begeben können. Der Rettungsdienst kümmerte sich um insgesamt drei Personen, die durch Rauchgasintoxikation verletzt wurden. Zwei Frauen wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Neben der betroffenen wurde die darüber liegende Wohnung stark beschädigt. Durch die Löscharbeiten wurden zudem die beiden im Gebäude befindlichen Ladengeschäfte in Mitleidenschaft gezogen. Einer ersten Schätzung nach beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 300.000 Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Bad Homburg: Meterhohe Flammen in Mehrfamilienhaus – drei Verletzte

FNP

Feuer in Wohn- und Geschäftshaus ausgebrochen, Bewohner retten sich teilweise auf Hausdach - Feuerwehr rettet mehrere Bewohner über Drehleiter und tragbare Leitern und weitere Bewohner über das Treppenhaus - mindestens eine Person wird verletzt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer